fbpx

Langeweile während der Reha: So entkommst Du dem Klinik-Koller

Das Programm während einer Reha ist straff. Nicht selten geht’s von einer Therapieanwendung in die Nächste. Das ist auch gut so, denn Du bist ja nicht ohne Grund hier. Dennoch bleibt Dir natürlich genügend Freizeit. Aber immer dieselben Gesichter, dieselben Tätigkeiten, dieselben Angebote – das kann schnell langweilig werden und sorgt für den sprichwörtlichen Klinik-Koller! So überbrückst Du die Zeit, wenn Dir in der Klinik die Decke auf den Kopf fällt.

Langeweile in der Reha: Beschäftigung muss her!

Die Zeit vergeht und vergeht nicht. In den anwendungsfreien Zeiten kann es in der Reha schon mal langweilig werden.

Keine Frage: Man kümmert sich um Dich während Deiner Therapie. Die Mitarbeiter sind bemüht, Dich aus Deinem bisherigen Leben herauszuholen. Das wird unter anderem mit sinnvoller Beschäftigung erreicht und gehört zur Therapie dazu. Allzu oft verfällt man in dieselben Muster und vernachlässigt Freizeitaktivitäten. Die Angebote während der Reha sollen Dich also auf Dein zukünftiges, abwechslungsreiches und zufriedenes Leben „draußen“ vorbereiten. Allerdings findet das alles nicht 24/7, also rund um die Uhr, statt.

Werbung

Noch mehr Langeweile im Winter

Irgendwann ist eben auch das letzte Armbändchen gebastelt, der letzte Korb geflochten und der x-te Speckstein bearbeitet. Abgesehen davon sind diese Tätigkeiten allenfalls am Anfang der Therapie interessant. Die stupiden Gespräche in der Sitzgruppe im Aufenthaltsraum, die immer wieder gleichen Geschichten Deiner Mitpatienten – Langeweile kommt schneller auf, als Dir lieb ist.

Besonders an den Wochenenden, in der therapiefreien Zeit, ticken die Uhren häufig mächtig langsam. Besonders schlimm wird das in der kalten Jahreszeit, weil dann die Tage noch länger wirken. Zwar bieten einige Einrichtungen auch Beschäftigung an den Wochenenden an, aber diese beschränken sich meist auf die oben genannten Tätigkeiten. Dann bleibt nur noch der obligatorische Spaziergang rund ums Klinikgelände.

Wenn Du erst einmal Einzelausgang hast, das Klinikgelände also alleine verlassen darf, sollte Dein Langeweile-Problem gelöst sein. Schwimmbad, Stadtbummel, Kino – es findet sich ganz bestimmt etwas, um dich auf andere Gedanken zu bringen. Bis dahin musst Du aber mit der Zeit in der Klinik klar kommen.

Tipps gegen Langeweile in der Therapie

Um dem Alltag in der Klinik zu entfliehen und auf andere Gedanken zu kommen, bieten sich einige Dinge an. Es kommt ganz auf Deine Interessen an. Der Eine zockt gerne im Internet, ein Anderer lenkt sich mit Büchern ab.

Streaming: Schaue Dir Deine Lieblingssendungen online an

Ganz bestimmt gibt es ein Fernsehzimmer in Deiner Klinik. Allerdings gestaltet sich die Programmauswahl oft schwierig. Wenn Dein Zimmernachbar für die Lindenstraße schwärmt, Du aber lieber Nachrichten schauen möchtest, wird es schon schwierig. Die Lösung ist ein Streamingportal, auf dem Du Deine Sendung in aller Ruhe online schauen kannst. Was Du brauchst ist ein Smartphone, ein Tablet oder einen Laptop. Und Du benötigst eine schnelle Internetverbindung. In der Regel bieten die Kliniken ein stabiles und schnelles WLAN-Netz an. Ist dies nicht der Fall, solltest Du Dich vor Beginn Deiner Reha bereits über einen entsprechenden Mobilfunkvertrag mit ausreichendem Inklusiv-Volumen informieren. Am besten in der Prepaid-Version, um unschöne Überraschungen auf der Abrechnung zu vermeiden. Wir empfehlen die Tarife der Telekom, weil deren Netz unserer Erfahrung nach einfach die beste Abdeckung hat.

Kostenlos über 30 deutsche Sender kannst Du mit einer App sehen. Zum Teil sogar in HD. Das sollte fürs Erste ausreichen. Wenn Du mehr Sender sehen möchtest, bekommst Du für 10 € monatlich insgesamt 45 Programme. Für 20 € im Monat gibt es 65 Sender, darunter auch Pay-TV-Sender. Das Angebot ist jederzeit kündbar und hat keine Vertragslaufzeit.

Spielchen gefällig? So vertreibst Du Dir spielend die Zeit in der Reha

Spielesammlungen gibt es garantiert in Deiner Klinik. In der Regel sind die Klassiker, wie Mensch-Ärgere-Dich-Nicht, Skip-Bo oder Elfer raus vorrätig. Du kannst aber davon ausgehen, dass die Spiele nicht immer vollständig sind und die eine oder andere Karte fehlt. Besser ist es also, wenn Du selbst für Dein Spielvergnügen sorgst. Viele Spieleportale im Internet bieten die Klassiker, aber auch weitere Spiele online an. Wie wäre es zum Beispiel mit Dart*? Die Anmeldung ist kostenlos. Beachte aber bitte, dass einige Spiele und Angebote kostenpflichtig sein können.

Tipp:
Willst Du Spiele spielen, die kostenpflichtig sind, frage doch einfach Deine Mitpatienten, ob diese ebenfalls mal ein Spielchen wagen wollen. Die Kosten könnt Ihr zusammenlegen und den Account eventuell gemeinsam nutzen.

Nutze die Zeit und finde die große Liebe

Wenn Du Single bist, kannst Du Dir während der Reha nach einem neuen Partner Ausschau halten. Online-Portale bieten jede Menge Möglichkeiten, den Richtigen oder die Richtige zu finden. Du glaubst gar nicht, wie schnell die langweilige Zeit vergeht, wenn Du erst einmal mit einer Person in Kontakt bist, mit der Du über völlig andere Dinge sprechen kannst, als den Klinikalltag. Anbieter gibt es genug:

Partnersuche während der Reha: Online-Partnerbörsen machen es möglich.

Eins plus eins gleich zwei: Auch während der Reha kannst Du den richtigen Partner finden. Probier es einfach online aus.

Alle gemein haben sie, dass die Mitgliedschaft kostenpflichtig ist. Allerdings ist die Anmeldung gratis. Damit kannst Du Dich zunächst einmal in Ruhe umsehen. Auch damit ist schon einige Zeit der Langeweile überwunden.

Der Klassiker: Bücher für die Lesewürmer

Wer gerne liest, sollte in jedem Fall die umliegenden Buchläden abklappern. Wenn das nicht klappt, hast Du natürlich online eine riesige Auswahl. Bei Amazon findest du nahezu alles, was das Leseherz begehrt. Auch Hörbücher (sofort als Download) sind in massiger Auswahl vorhanden. Krimis, Sachbücher oder Romane – alles da!

Hier gelangst Du direkt zu den Hörbüchern.*

Und hier geht’s zu den Neuheiten und Empfehlungen bei den E-Books.*

Fazit

Langeweile in der Reha und Klinik-Koller müssen nicht sein! Es gibt zahlreiche Beschäftigungen, die Dir die Zeit verkürzen, wenn gerade einmal keine Therapie stattfindet. Wenn der ausgedehnte Spaziergang ums Klinikgelände nicht mehr ausreicht und die Gespräche mit den Mitpatienten nerven – einfach im Internet nach Alternativen suchen. Das Angebot ist riesig.

Hat Dir der Artikel weitergeholfen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Bei den mit * gekennzeichneten Links handelt es sich um Werbung. Wenn Du beim Anbieter etwas kaufst, erhalten wir eine Provision. Für Dich ändert sich am Preis nichts.

One Comment

  1. Mia Antworten

    Danke für die guten Informationen zur Reha. Spielesammlungen sind in der Tat eine gute Alternative zur Freizeitgestalltung. Gerade in der kalten Jahreszeit kann man damit Stunden füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere